Wie kann ich mitmachen?

In diesem Blog entsteht das Agile Moves Workbook, um die Idee der Agile Moves möglichst vielen Menschen zugänglich zu machen. Jeder Kommentar egal welcher Richtung hilft, das Konzept und das Buch besser und verständlicher zu machen. Nachdem ein Post eine Woche in Deutsch auf dem Blog gestanden hat, wird er anhand der Kommentare überarbeitet und ins Englische übersetzt. Dann erscheint er auf dem englischen Blog, um noch mehr Menschen zu erreichen.

Neueste Beiträge

2.2 Training maßschneidern

Beim Training mit den Agile Moves geht es nie darum, ein vorgefertigtes Training zu verfolgen. Alle bestehenden Trainingskarten und Trainingspläne sind erprobte Vorgehensweisen, aber auch sie sind nur Vorschläge, die mir und meinem Team helfen können, das passende Training für uns zu entwickeln. Die Prozessdimensionen helfen bei der Einschätzung, wie wir trainieren und welche Art…

2.1 Was ist ein Move?

Ein Move bedeutet Schritt oder Bewegung und für uns ist ein Move ist ein kleiner Schritt hin zu einem persönlichen Ziel. Trocken formuliert ist er eine kleine, konkrete Trainingseinheit. Wir stellen ihn uns als eine Art Container oder Box vor, die verschiedene Dinge enthält: Da ist zunächst das WAS: Was will ich erreichen? Dazu brauche…

3.2 Das Grundprinzip einer Workshopreihe

Das Workshop-Konzept ist das Grundgerüst für eine Workshopreihe on-the-job, mit der man Themen in einem Team so bearbeiten kann, dass im Anschluß daran jedes Teammitglied weiß, • wo das Team in Bezug auf das Thema steht, • was die nächsten Ziele des Teams bei diesem Thema sind und • mit welchen konkreten Trainingsschritten (Moves) man…

3.1 Synchronisation

Ein Fußballspiel mit hervorragenden Einzelspielern wird dann erst richtig gut, wenn es die Profis schaffen, sich miteinander zu synchronisieren und auf dem Spielfeld ein Flow entsteht. Dann ist das Spiel aus einem Guss, werden schwierige Situationen gemeinsam gemeistert und es scheint fast, als könnten die Spieler sich die Pässe blind zuspielen, weil jeder weiß, wo…